Claude Monet, Boris Vian, Edith Piaf, Marcel Cerdan, Françoise Sagan....

Was für eine amüsante Geschichte die Geschichte des Hotels Le Landemer doch ist. Unter Anbetracht des Hotelalters, ist sie Vorgängerin der Geschichte des später errichteten schicken Seebads von Urville, welches unter der Leitung von Alexandre Fontanes, Einwohner Cherbourgs und Direktor des Theaters von Chatelet, auf der Suche nach einem zweiten Deauville, errichtet wurde. Liegt es an der Gegenwart der Familier Vian, der spanischen Infantin oder später an den diskreten Aufenthalten von Edith und Marcel? Sicher ist, das 150 Jahre alte Le Landemer verfügt noch immer über seinen so charakteristischen Flair.

150-jähriges Jubiläum des Hotels Le Landemer

150 Jahre, sind sicher ein schönes Alter, aber auch die ideale Gelegenheit für eine vollständige Renovierung, welche die neuen Besitzer 2013 und 2014 mit viel Sorgfalt unternommen haben. Mit dem Ergebnis, dass das Le Landemer heute mit seiner das Licht des Cotentin einfangenden Panorama-Glasveranda erneut das Licht erblickt, ohne seine Vergangenheit zu leugnen. Alles wurde gründlich erneuert, um den neuen Normen sowie den Ansprüchen an ein kleines charmantes französischen Luxushotel zu entsprechen, ohne dabei den ursprüngliche Charme der dicken Mauern und des typischen Schieferdachs von La Hague zu verlieren.